Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit

LEITFADEN FÜR UNTERNEHMEN

Der von der IHK veröffentlichte Leitfaden soll Unternehmen mit relevanten Informationen zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung helfen.

In Stadt und Landkreis Coburg sind derzeit in verschiedenen Einrichtungen insgesamt rund 1.100 Flüchtlinge untergebracht. Viele von ihnen wollen nun arbeiten oder eine Ausbildung beginnen. Bevor ein Betrieb einen Flüchtling einstellen kann, sind aber viele Fragen zu klären. In welchen Fällen müssen Ausländerbehörde oder Arbeitsagentur die Beschäftigung genehmigen? Gibt es Wartefristen für Flüchtlinge, die einen Job, ein Praktikum oder eine Ausbildung aufnehmen wollen? Welche Möglichkeiten der Sprachförderung gibt es? Die IHK zu Coburg hat die wichtigsten Informationen in der Broschüre "Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit - Leitfaden für Unternehmen" gesammelt.


Zielgruppe:
Unternehmen aller Branchen aus der Region Coburg

Anbieter:
IHK zu Coburg

Ansprechpartner:
Merouane Qsiyer
Ausbildungsakquisiteur für Flüchtlinge
Schloßplatz 5
96450 Coburg
Tel. 09561 7426-793
merouane.qsiyer@coburg.ihk.de