​Eine Nacht voller Lösungen

Herzliche Einladung zur Nacht der Nachhaltigkeit!

Mitmachen, Mitreden, Einmischen – unter diesem Motto vereinen auf Initiative von Making Culture Coburg am 22.September zahlreiche Kultur-, Umwelt-, Mobilitäts- und Klimaschutzakteure aus Stadt und Landkreis Coburg ihre Kräfte, um die Verankerung nachhaltiger Strukturen in der Region Coburg voranzutreiben. Zur ersten „Nacht der Nachhaltigkeit“ am Campus Design der Hochschule Coburg sind alle Bürgerinnen und Bürger, ob groß ob klein, herzlich eingeladen mitzudiskutieren und sich mit ihren eigenen Ideen einzubringen, wie die Region Coburg in den Bereichen Mobilität, Energie, Bauen und Ernährung zukunftsfähig gestaltet werden kann und sollte.

Die „Nacht“ der Nachhaltigkeit beginnt dabei bereits am Nachmittag ab 15 Uhr bei den Coburger Diensten, die anhand ihres Fahrrad- und Elektrogeräte-Reparaturservices veranschaulichen wie die Lebensdauer zahlreicher Produkte ganz leicht verlängert werden kann. Weiter geht es ab 16:30 Uhr am Campus Design am Hofbräuhaus mit einem Markt der Nachhaltigkeit, bei dem sich verschiedenste Initiativen mit ihren Aktionen und Ideen zur Nachhaltigkeit präsentieren und Kinder spielerisch den Themen Energie und Klima nahe kommen können. Neben interaktiven Workshops zu den Themen Mobilität, Energie, Bauen und Ernährung/Gesundheit wartet eine tolle Moden-Ausstellung mit High-End-Fashion aus alten Uniformen auf die Besucher. Den Höhepunkt der Nacht der Nachhaltigkeit bildet um 19:30 Uhr ein spannender Vortrag von Dr. Oliver Parodi vom Karlsruher Institut für Technologie, der dort u. A. die Schule der Nachhaltigkeit leitet und Einblicke in den Zustand unserer Erde, unseres Wirtschaftssystems und der Gesellschaft gibt. Er zeigt auf was wir ändern müssen wenn wir für nachfolgende Generationen eine Zukunft sichern wollen.Zum Ausklang der Nacht laden drei Umweltfilme bei entspanntem Kinoflair ein, das Gehörte und Gesehene in Ruhe zu verarbeiten. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wer bereits am Nachmittag im Sinne der Nachhaltigkeit aktiv sein möchte ist zudem herzlich eingeladen zum „Klimapilgern“ per Fahrrad mit der Johanniskirche in Coburg.Weitere Infos hierzu finden Sie unter www.transition-coburg.de


​Programm

​Ort 1: Coburger Dienste, Ketschendorfer Str. 86-88, 96450 Coburg, gegenüber Klinikum

15:00h - 17:00h Die Coburger Dienste: Tag der offenen Tür

· mit Verkauf im Gebrauchtwarenhaus und in der Fahrradwerkstatt.

· Fahrräder können für Kleinreparaturen mitgebracht werden.

· Ausstellung „Be chairful“ (Ergebnisse eines Upcyclingprojekts mit Altstühlen von Studierenden der Innenarchitektur der HS Coburg).

16:00 Uhr Vortrag Werner Müller: "Sperrmüll ade!"

Ein Kreislaufwirtschaftszentrum als eierlegende Wollmilchsau für Arbeit, Umwelt und Dienstleistungen.

​Ort 2: Designcampus am Hofbräuhaus 1a, 96450 Coburg

16:30 Uhr Begrüßung durch Peter Langendorf und Prof. Gerhard Kampe

Upcycling als Designkonzept

16:30h -17:30h Markt der Möglichkeiten

mit Unterhaltung durch die Band Mix Music (Band der offenen Behinderten Arbeit Oberfranken)


Verschiedene Aktionen zum Mitamachen und Informieren:

Mode-Ausstellung "Awearness": Aus Warnjacken der Verkehrskadetten schneidern Studenten "High-Fashion"

Repaircafé Coburg: Bitte kaputte Spielsachen und Gegenstände zum Reparieren mitbringen!

Car Sharing Coburg

PlasticWhale

Transition Coburg und Bund Naturschutz: Verwenden statt Verschwenden

myWoody

Alternative Kultur e.V.: Kosmetika selbst machen

Waschmittel selbst machen

Experimentierworkshop zum Klimawandel für Kinder

Ankunft Klimapilgerer

und vieles mehr!

17:30h -18:30h parallele Workshops zu den Themen:

- Mobilität (Raum D2 1.12 Altbau)

„Welche Mobilität schafft Lebensqualität?“

mit Leo Tusche und Karl-Heinz Mayer

- Energie (Raum D2 2.09 Altbau)

"Wie organisieren wir unsere (bezahlbare) Energieversorgung?"

mit Marco Höhn, Energieberater Kommunalbetriebe Neustadt

- Bauen und Wohnen (Raum D2 1.08 Altbau)

"Sanieren und Nutzen statt Abriss?" am Beispiel Palmenhaus Coburg

mit Impulsvortrag von Kamrab Gollup, Projekt Hausland

und Wolfgang Weiß, Klimaschutzbeauftragter Stadt Coburg

- Ernährung, Gesundheit und Klimaschutz (Raum D2 1.09 Altbau)

" Fühl dich besser mit natürlichen, nachhaltigen Essgewohnheiten"

(und tue damit geleichzeitig etwas für den Klimaschutz)

mit Lieselotte Weisel

- Arbeit und Leben (Raum D2 2.11 Altbau)

"Wie funktioniert eigentlich nachhaltiges Arbeiten?"

mit Heiko Nowak


18:30h – 19:30hStef White Band

Hauptreferate (Audimax):

19:30 – 20:15 “Von Unkultur und nachhaltiger Entwicklung”

Dr.phil. Dipl.-Ing. Oliver Parodi,

Karlsruher Institut für Technologie

20:25 – 20:45 "Warum engagiert sich Heinz-Glas für Nachhaltigkeit?"

Thomas Eidloth,

HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA

21:00 – 21:20 “Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil”

Joachim Krause,

Coburger Handtuch und Mattenservice


Ab 21:00h Crosxsing Band


Ab 21:45 parallele Filmvorführungen:

“Kommen Rührgeräte in den Himmel” (Audimax)

„Humus“ - Doku zum Zustand unserer Böden (Raum D2 1.09)

„Wer rettet Wen?“ - Doku zur Rettung Griechenlands (Raum D2 1.12)

​Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt! :-)

Eintritt frei und keine Anmeldung erforderlich!​