Bürgerenergiegenossenschaft Coburger Land e.G.

Herzlich Willkommen

„Einen Schritt weiter denken“- diesen Ansatz verfolgen Stadt und Landkreis Coburg, wenn es um die Energiewende geht. „Der Ausstieg aus der Atomenergie kann nur gelingen, wenn wir die Potentiale erneuerbarer Energien überall im Land gemeinsam nutzen. Für die regionale Entwicklung stellen erneuerbare Energien gegenüber der Atomkraft enormes Potential dar! Dafür muss man manchmal etwas weiter als die private Solaranlage auf dem Dach denken“, so das Ergebnis einer Bürgerwerkstatt Energie im Juli 2013 im Rahmen des MORO „Regionale Daseinsvorsorge“.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: dezentrale Organisation, saubere Stromerzeugung und regionale Wertschöpfung. Das ausgewiesene Ziel der Genossenschaft ist, dass die Region und ihre Bürgerinnen und Bürger von der Energiewende bestmöglich profitieren, z. B. durch eine verbesserte Auftragslage bei den regionalen Unternehmen und Handwerksbetrieben und dadurch, dass der Ertrag aus den Anlagen bei den Bürgerinnen und Bürgern der Region bleibt. Deshalb wurde im Coburger Land eine Bürgerenergiegenossenschaft ins Leben gerufen, die eine individuelle Bürgerbeteiligung ermöglicht.

Auf allen Ebenen wurde die Gründung der Genossenschaft sorgfältig vorbereitet: Welche rechtlichen Schritte sind notwendig? Welche Ziele und Projekte möchte die Genossenschaft umsetzen? Wo kommt das Eigenkapital als wirtschaftliche Grundlage her? Bürgerbeteiligung an allen Prozessen stellt dabei einen elementaren Baustein des Konzepts dar, damit die Energiewende auch auf Akzeptanz stößt. Auch Stadt und Landkreis Coburg stehen voll hinter der Energiegenossenschaft und unterstützen diese Form der Bürgerbeteiligung bei der Gestaltung der Energiewende in Coburg Stadt und Land.

Inhaltsverzeichnis